Letztes Feedback

Meta





 

Vermischtes aus Woche 9 (Fotopost)

Ich bring den Katzen gerne Sachen aus der Natur mit, und "erweitere" damit den Katzenbaum. Und es kommt gut an, wie man sieht.

 

Und auch sonst kann man viele Dinge reinhängen - in diesem Fall spielt Morgana mit einer kleinen Spielzeugmaus, die mir eine liebe Forenfreundin mal geschickt hat (Danke, nochmals!)

 

Alternativ beschäftigt man sich mit dem Spielen der Menschen.


Salbeihexe und Kistenkatzen (Fotopost)

Morgana hat einen neuen Lieblingsplatz auf dem Balkon.

Und nach dem Grosseinkauf (mit dem Auto, und mit Klappkiste) haben die Katzen einen neuen Spielort für sich entdeckt. (Wie sich später herausstellte bestand wohl die Hauptattraktion in dem Mini-Pappkarton in der Klappkiste ... die Reste von selbigem liegen noch in der Wohnung herum.)

Toller Spielplatz! Aber die Kiste ist inzwischen wieder im Keller.  

Ansonsten bleibt nur ein Kurzbericht. Wer bisher dachte - Simons Cat sei Dank : https://www.youtube.com/watch?v=w0ffwDYo00Q - dass Katzen im Zweifelsfall zum Baseballschläger greifen um ihre Besitzer zu wecken, der sei hiermit beruhigt: wir haben hier zwei ganz sanfte Schnurrewecker. Morgens so ab 7:30 (der "klassische" Wecker geht um 8) tapst etwas leise auf die Matratze (nachts sind die Katzen nicht auf dem Bett) und fängt hinter meinem Kopf ganz leise an zu schnurren .... Wenn ich etwas wacher bin und den Weckdienst (meist Morgana) anfange zu streicheln gesellt sich Nr. 2 dazu, und beide streichen sanft schnurrend übers Bett. Wenn ich aufhöre zu streicheln, aber auch nicht aufstehe, gilt das als "schlummer modus" - ich werd so 5-10 Minuten alleine gelassen, bis wieder die schnurrende Aufsteherinnerung kommt.

Ich glaube wenn ich frühmorgens um jede Minute kämpfe, die ich im Bett bleiben kann wird es mich nerven, aber momentan ist es für mich eine wunderschöne Methode, langsam und sanft geweckt zu werden.